Am vergangenen Mittwoch fand bei Grey in Düsseldorf der Twittwoch statt. Nach der Veranstaltung traf ich Frank Dopheide, der Chairman bei Grey ist. Wir unterhielten uns über sein Buchprojekt „Die Strahler“. Und hatten für den Folgetag ein Videointerview vereinbart, denn ich finde die Idee dahinter vorstellungswürdig.

Vorab, wer vorab wissen möchte, um was es in dem Buch geht, kann sich das vom Frank vorlesen lassen (von André aufgenommen):

Kommen wir zum Interview. Im Interview geht Frank auf Ehrenamt-Probleme, Corporate Social Responsibility, die Buchidee, das Gesamtkonzept, aber auch die Rolle des Internets ein. Grundidee ist, dass Dritte Inhalte für ein Folgebuch beitragen und durch ein Engagement weiterer Unternehmen zusätzliche Einnahmen für das deutsche Kinderzentrum für herz- und krebskranke Kinder generiert werden können (die Einnahmen aus dem Buch gehen nicht in die Taschen von Frank/Grey). Zum Buch – das bald erscheinen wird- gibt es übrigens auch eine Facebook-Page.

Vorhang auf:

Danke für das Gespräch, Frank!

Please follow and like us: