der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass ich im Rahmen des Bloggergates Neckermann Reisen und Conrad (den Elektrohändler) angemailt hatte, mit der Bitte um Antwort. Neckermann Reisen hatte den Eingang und die Weiterleitung nach einem kurzen Reminder meinerseits zwar bestätigt, doch die versprochene Antwort kam nie. Conrad hatte gar nicht gezuckt, auch nicht auf Erinnerungsmails.

Somit ergibt sich folgendes Ergebnis:
Hannoversche Leben, HRS und ein weiteres Unternehmen hatten recht prompt reagiert. Neckermann Reisen und Conrad haben es nicht gepackt. Insofern liegt bei beiden letztgenannten Unternehmen keine Aussage vor, ob man geschmierte Links weiterhin finanziert oder nicht.

Für mich als Blogger war es insgesamt eine positive Erfahrung, dass Unternehmen mehrheitlich überhaupt reagieren, ohne dass man zu viel Staub aufwirbeln muss. Hin und wieder muss man zwar schon noch nachhaken, aber soweit wird das auch nicht anders als bei Presseanfragen aussehen. Learning für Blogger? Ruhig probieren, Firmen zu kontaktieren, man bekommt wahrscheinlich eine Antwort. Firmen, die sich nicht melden? Die lernen es auch schon noch eines Tages, auf Blogger-Anfragen zu reagieren. Ganz entspannt bin.

Please follow and like us: