Netzwertig spricht ein interessantes Thema an: Das bekannte Blog Techcrunch macht es Lesern zur Pflicht, nur noch via Facebook auf dem Blog kommentieren zu können. Wer keinen Facebook-Account hat, bleibt außen vor. Das betrifft natürlich auch die User mit einem bestehenden Facebook-Account, die aber keine Lust haben, via FB-Login zu kommentieren.

Als Blogger lehne ich grundsätzlich externe Dienste ab, von denen ich abhängig bin. Sollte der Dienst pleite gehen oder bestimmte Regularien einführen, die mir nicht passen, habe ich als Blogger ein Problem. Bei Facebooks Kommentarsystem komme ich nicht einmal an die Daten nachträglich heran, wenn ich die Kommentare doch mal in meine eigene WordPress-Datenbank importieren möchte. Daher lehne ich dieses System komplett ab. Ich möchte es nicht einmal als Zusatzsystem verwenden, um mein Kommentarsystem von WordPress parallel neben dem Facebook-System zu betreiben.

Und was das Argument angeht, dass anonmye User eher zu überkritischen Kommentaren neigen und demnach die Einführung des Facebook-Systems das Problem löst? Auch hier sehe ich keine Notwendigkeit. Eine Moderation der Kommentare ist kein Problem. Ein Klick und weg ist der Trash-Kommentar. Sollte man mit trolligen Kommentaren überflutet werden, kann man jederzeit in WordPress auf eine strenge Moderation der Kommentare umschalten, so dass diese nicht gleich veröffentlicht werden. Und, ich habe schon mit Basic Thinking darauf verzichtet, dass User überhaupt irgendetwas eingeben müssen (URL, Mail, Name). Wozu auch? Jeder kann sich als wer auch immer im Netz ausgeben. Ob nun mit einem Dummy-Account auf Facebook oder direkt im Blogkommentar. Über 100.000 Kommentare hinweg ist mir ganz selten der Fall begegnet, dass sich User als jemand anders ausgegeben haben. Wenn, dann haben sie meistens anonym getrollt, wenn sie unbedingt trollen wollten. Kein Thema, ein Klick und weg.

Die beste Visitienkarte, die ein Blogger hinterlassen kann, ist die vertrauensvolle und stringente Moderation. Ich vertraue dem Leser, zwinge ihn nicht nur Angabe von Daten. Ich moderiere Kommentare, wenn sie über das Ziel hinaus schießen und wenn es zu sehr offtopic wird, verweise ich darauf, zuerst direkt mit einem Hinweis, dann lösche ich gegebenenfalls weitere offtopic-Kommentare. Das ist zwar nicht sonderlich schön für manch einen betroffenen Leser, jedoch schärft es den Nutzen der Kommentare für Dritte.

Please follow and like us: