wie, Hausfrauen-Blog? Ja doch, Hausmannsblog, auch, gut, passt schon.

Und um was geht es nun? Ich wollte doch einen Blog-Businessplan präsentieren, um aufzuzeigen, wie man ein Blog planen kann, nicht nur einfach blind drauf losbloggen, auf dass der Zufall und bloße Instinkt schalte und walte.

Warum ausgerechnet ein Hausfrauen-Blog als Beispiel im Businessplan? Weil dieses Thema ein extrem geiles me2-Ding ist (jeder kennt was draus, außer den faulen Machos und Junggesellen), ein breites Publikum ansprechen und man mitdenken kann. Warum noch? Damit der Blog-Businessplan lebt. Wenn ich falsch projiziere, kann ich gerne korrigiert werden.

Ich werde sie – unsere planerische Blog-Protagonistin – einfach „Gerda“ nennen. Putzt gut und gerne, kocht mit Liebe, mag Eier usw. Gut, ich hätte sie auch „Eva“ nennen können. So ein typischer Männertraum halt. Typisch? Typisch Mann, der an eine Frau beim Thema Haushalt denkt. So so! Nun ja, ich werde den Sturm der emanzipatorischen Entrüstung ausbloggen.

Ok, geht bald los!

Please follow and like us: