die Updates rund um Wikileaks/Assange (die bisherigen findet Ihr über das Tag „Wikileaks„)

1. Ein 60 minütige Reportage der Journalisten Bosse Lindquist und Jesper Huor, die rund ein halbes Jahr lang die Akitivitäten von Wikileaks dokumentiert haben. Die Videodoku bietet zahlreiche, spannende Einblicke und informatives Verständnis: WikiRebels. Findet Ihr natürlich auch auf YouTube. (via Spreeblick)

2. Das Schweizer Fernsehen über die rechtliche Lage in Schweden:

Tatsächlich ist das Schwedische Strafrecht seit einer Gesetzesreform 2005 streng in Bezug auf sexuelle Vergehen. Die Androhung sexueller Handlungen oder Sex mit Betrunkenen können als Vergewaltigung gewertet werden. Auch wenn sich eine Frau nach dem Sex unwohl oder ausgenützt fühlt, kann eine Vergewaltigung vorliegen

3. NZZ Online berichtet über Datacell und dessen Inhaber Andreas Fink, der womöglich PayPal verklagen will. Warum? DataCell managed die Spendenüberweisungen via Kreditkarten.

4. Die Welt berichtet über den Vatikan. Aus den diplomatischen Depeschen geht eine handfeste, diplomatische Krise zwischen dem Vatikan und Irland hervor. Es geht um Missbrauch-Vorwürfe…

5. Pakistanische Zeitungen sind auf gefälschte Wikileaks-Enthüllungen hereingefallen. Das, was einige befürchten, geht demnach schon los. Wikileaks wird direkt und indirekt missbraucht, frisierte Informationen zu verbreiten.

6. Der Tagesspiegel befasst sich in einem exzellenten Artikel mit den Risiken, denen Wikileaks ausgesetzt ist und schließt dabei die Medien nicht aus.

7. Die Süddeutsche erwähnt den Pharmariesen Pfizer, der angeblich einen nigerianischen Staatsanwalt der Korruption verdächtigen wollte. Um was zu erreichen? Eine niedrigere Strafe im Rahmen eines Medikamentenskandals.

8. Die Verantwortlichen der Webseiten-Attacken gegen PayPal und Konsorten haben sich zu Wort gemeldet.

9. Netzpolitik befasst sich mit der Frage, was die DDOS-Attacken der Wikileaks-Anhänger bewirken.

10. Forbes stellt das Projekt OpenLeaks vor

11. Wired berichtet über das Verbot der US Militärs, Datenträger ins Office mitzunehmen: Military Bans Disks, Threatens Courts-Martial to Stop New Leaks

12. Zwei Zeitungen (Frankreich & Norwegen) spiegeln Wikileaks. Das dürfte eine mediale Premiere sein.

13. Udo Vetter befasst sich mit der Frage, ob die Spiegelung der Wikileaks-Daten rechtlich problematisch ist

14. Spontis.de betrachtet die Wikileaks-Informationen als digitale Waffe

15. Mittlerweile existiert ein Google Earth Plugin, das die Verbreitung der Wikileaks-Mirrorserver visualisiert, siehe VasIstDas?


Stichworte:

Zugriffe auf Artikel: · read: 9124 · today: 2
(Startseiten- und RSS-Zugriffe werden nicht gezählt)

Markieren für die persönliche Google Suche:


Auf Facebook mitteilen: