nachdem MySpace mehr oder minder in D in die Bedeutungslosigkeit abraucht, müsste sich eigentlich Facebook als neuer Anlaufplatz für Musiker und diejenigen, die es werden möchten, anbieten. Bei rund 16 Mio Usern „irgendwie“ logisch. Ein besserer Connect „Kandidat zu Fan“ liegt da sehr nahe. Warum sollte das nicht auch für DSDS gelten?

Zumal die DSDS-Kandidaten in den späteren Runden über Zuschauerstimmen weiterkommen. Außerdem, wir wissen alle – mit Sicherheit die Kandidaten ebenso – dass die Show DSDS der eigentliche Star ist, die Kandidaten nur ein Platzhalter sind. Heißt? Liegt es da in der kurzen Zeit der TV Präsenz nicht auch nahe, diese Situation zu nutzen, um sich eine eigene Fanbase über die TV-Zeit hinaus aufzubauen? Was auch immer nach DSDS passiert, es ist eine Art von Investition in die eigene Zukunft.

Soweit die Facebook-Theorie. Ich habe natürlich keinen blassen Schimmer, wie schlau die DSDS-Kandidaten sind, ob sie jemanden hinter sich haben oder nur in sehr engen Grenzen öffentlich werden dürfen (aufgrund der ominösen Verträge mit der DSDS-Orga, die wohl sehr strikte Vermarktungsvorgaben beinhaltet). Was können und dürfen demnach die Kandidaten selbst auf Facebook an Aktivitäten entfalten, was können Dritte im Auftrag des Kandidaten, was machen die Fans?

Was auch immer man von dieser Show hält, schauen wir uns die Facebook-Präsenzen einzelner Kandidaten genauer an. Was machen sie aus ihrer TV Präsenz, wie nutzen sie das ominöse Social Media? Macht DSDS selbst irgendwas, pusht es die Kandidaten auch dort? Ich habe mir hierzu einen Stern-Artikel geschnappt, der die Namen einiger Recall-Kandidaten nennt.

Die Suche auf Facebook
Die Facebook-Suche hat sich dann recht schwierig gestaltet, da ich mir nie sonderlich sicher war, ob die echte Person dahinter steht (persönliche Seite) und bei den Fanpages war ich mir auch nie sicher, wer die eigentlich betreibt. Manchmal steht was von „offizielle Fanpage“, manchmal steht etwas in den „Infos“ der Page zum Betreiber, manchmal so gut wie nichts. Manche Status-Einträge (Text, Foto, Video) sind in der Dritten Person verfasst, andere Einträge wiederum in der Ich-Person. Manchmal deuten Bilder darauf hin, dass der echte Kandidat dahinter stehen muss, manchmal wiederum nicht. Wie Ihr seht, es ist gar nicht so einfach. Was nicht für Facebook spricht, das im Gegensatz zu Twitter keine Art von „Verified Account“ kennt.

Insgesamt – bei den Kandidaten/Fanpages, die ich gefunden habe und einigermaßen für echt halte – ist die Aktivität des Betreibers sehr gering. Keiner, der auf der ganzen Klaviatur spielt. Manche Kandidaten haben eine eigene Personenseite + Fanpage, manche nur eine Fanpage. Ziemlich mau. Obgleich klar ist, dass Informationen zum Abschneiden während der jetzigen Phase „Recall“ kein Kandidat rausposaunen darf, solange es nicht im TV zu sehen war. Natürlich erklärt sich daraus die informative Zurückhaltung. Auf den ersten Blick. Auf den zweiten Blick könnte man aber zum Schluss kommen, dass der DSDS-Kandidat ohne Weiteres Fans mit SmallTalk und Backgroundinfos aus dem eigenen Leben beglücken könnte. Ein Mensch zum Anfassen eben. Auch hier Fehlanzeige! Somit ist es wenig verwunderlich, dass keiner „meiner“ Kandidaten auch nur annähernd an der 10.000er oder gar an der 100.000er Fan-Marke kratzt. Mit einer Ausnahme! Das Maximum lag um die 4.700 Fans, wenn man die Fanpages betrachtet. Soweit das vorab dazu.

Kommen wir zur Einzelliste:

1. Pietro Lombardi:
Seine persönliche Seite hat das Maximm von 5.000 Freunden bereits 2x erreicht!! Häh? Ja, er hat zwei persönliche Seiten, hier seine zweite Profilseite. Seine Fanpage hat im Moment 4.743 Liker. Auf seiner eigenen Seite und auf der Fanpage findet man in der Wall einen Haufen Fremdbeiträge. Er selbst äußerst sich so gut wie gar nicht, aber ich muss dazusagen, dass ich ihn vor lauter Fremdeinträgen kaum finden kann ;)

So wie es aussieht, kommt er auf Facebook extrem gut an. Er muss demnach nicht viel dazu tun. Pietro gehört damit auf Facebook zur No.1, was sein Präsenz angeht. Insgesamt 15.000 Personen und wachsend haben ihn+seine Fanpage auf Facebook geliked/kontaktet. Pietros Beispiel zeigt andeutungsweise an, was auf Facebook möglich wäre, wenn man etwas besser bei den Fans ankommt. Allzu viel muss man als Kanditat anscheinend nicht tun. Und es zeigt zugleich das Potential, wenn man auf der Klaviatur spielen würde.

2. Marvin-Steven Cybulski
Marvin hat anscheinend zwei Facebookseiten: Einmal seine persönliche Seite mit knapp 2.350 Freunden. Und die Fanpage mit rund 300 Likern. Die Fanpage scheint seine Familie auf die Beine gestellt zu haben. Dummerweise findet sich auf Marvins persönlicher Seite kein Verweis zu Fanpages. Auf der persönlicher Seite herrscht Schweigen, da Marvin seine Wall Fremden nicht anzeigt. Auf der Fanpage ist schon etwas mehr los, doch man wird nicht gerade von Einträgen erschlagen.

3. Zazou Mall
Zu dieser Kandidatin findet man eine „offizielle Fanpage“ mit rund 1.800 Likern. Allzu viele Einträge durch den Fanseiten-Betreiber findet man nicht, dafür viele Fremdeinträge. Dann findet man eine weitere Fanpage von irgendeinem Fan, mit rund 1.470 Likern. Der Fan scheint recht aktiv dabei zu sein. Eigene Personenseite? Fehlanzeige!

4. Anna Carina Woitschack
Zu ihr kann ich nur eine Fanpage mit 1.191 Likern finden, die anscheinend sie selbst oder vermutlich ihre Eltern betreiben. Ich kann dazu leider auf der Info-Seite nichts finden. Im Gegensatz zu den anderen, oben genannten Kandidaten „glänzt“ die Page mit wenigstens etwas mehr Fotos. Aber letztlich auch nix Großartiges, was Fan-Hunger befriedigen würde.

5. Tobias Wojczewski – Offizielle Fanseite
Zu diesem Kandidaten findet man an sich die mit Abstand am besten befüllte Fanpage, die jedoch lediglich 261 Liker aufweist. Mehr Fotos und Videos als die anderen Kandidaten-Seiten. Auch ist der Fanbetreiber mit Statuseinträgen aktiver dabei als die anderen Betreiber. Personenseite? Nix!

Resümee
Soweit ein Auszug aus der Kandidaten-Liste. Wie wir sehen, ist recht wenig los. Die Zahl der Facebook-Fans ist bescheiden angesichts der Popularität der TV Show. Die Fanseiten sind in der Regel nicht sonderlich informativ, noch besonders pfiffig beim Fan-Aufbau und der Fan-Bindung. Die Infoseiten fallen mager aus, wenn man sich erkundigen will, wer die betreibt. Die Aktivität der Kandidaten ist mehr als bescheiden. Fotos und Videomaterial ist Mangelware. Höchstens Pietro glänzt mit seinen beiden, persönlichen Seiten und der o.g. Fanpage. Aber auch nur aufgrund seiner Popularität, nicht durch interessante Inhalte und Ideen.

Ich habe für mich festgestellt, dass es wirklich nicht einfach ist, einen Überblick zu bekommen, wo die Kandidaten auf Facebook offiziell zu finden sind, welche Fanpages es gibt, ob die echt sind oder nicht.

Ach, ja, die Show ist der eigentliche Star, das sagte ich bereits. So hat die DSDS-Fanpage 75.500 Liker. Wohl mehr als alle Kandidaten-Seiten zusammen.

So bleibt mir nur festzustellen, dass keiner der Kandidaten auf der Facebook-Klaviatur spielt, weder persönlich noch die beteiligten Personen und ggbfl. DSDS-Agenturen. Klar kann man sagen, dass die DSDS-Show kein echtes Interesse an den Kandidaten hat, die Kandidaten erkennen in meinen Augen nicht die Chance oder sie dürfen schlichtweg nicht, was die rechtlichen Restriktionen angeht. So oder so, die Vermarktung auf Facebook ist unter aller Kanone.

Wie wird es sich verhalten, wenn die Recall-Phase vorbei ist und am Ende 10 Kandidaten eine fokussierte Präsenz genießen? Gehen die Facebook-Zahlen hoch, wird der Fan-Connect ausgebaut? Keine Ahnung, in 2-3 Wochen weiß ich mehr.

Wie schaut es bei den letzten DSDS-Kandidaten aus?
Laut Presseportal.de hat Marashi als Winner der letzten Staffel knapp 170.000 Facebook-Fans. Die Facebook Top10 der Kandidaten scheint sehr ungleichmäßig verteilt zu sein. Die absoluten Spitzenkandidaten führen mit großen Abstand:
DSDS Kandidaten auf Facebook: Anzahl Fans
Dies spricht wenig für eine proaktiv vorangetriebene Facebook-Präsenz!

Vermutlich wird sich demnach noch was tun. Mehr, weniger, …?

Please follow and like us: