interessante Nachricht von Google an mich:

Google AdSense: Sie haben drei Werktage Zeit, Ihre Website zu ändern

Hallo,

Bei der Überprüfung Ihres Kontos haben wir festgestellt, dass Sie derzeit Google-Anzeigen auf eine Art und Weise schalten, die gemäß unseren Programmrichtlinien nicht zulässig ist. Wir fanden beispielsweise auf Seiten wie [Link…] Verstöße gegen die Programmrichtlinien von AdSense.

Gemäß unseren Programmrichtlinien dürfen AdSense-Publisher keine Google-Anzeigen auf Seiten mit nicht jugendfreiem Content schalten. Dies gilt auch für Bilder- oder Video-Content, der anstößige oder provokative Posen oder Nahaufnahmen von Brüsten, Hintern oder Genitalien zeigt.

Hä… hum.. hom.. jugendfreier Content… Bilder… anstößige Posen und Nahaufnahmen von Brüsten, Hintern, Genitalien?

Folgt man dem o.g. Link, sieht man einen alten Blog-Artikel von mir, auf Basic Thinking: www.basicthinking.de/blog/2006/01/14/blogtuning-um-5-cm-tiefergelegt/

Wieso musste ich daraufhin nur schmunzeln? Google und ihre Fleischfilter :)) Das Programm heißt bestimmt „Google Schari’a“.

Please follow and like us: