eine kleine Test-Arie am Rande :))

Habe bisher Vista Ultimate auf dem Rechner und bin happy damit, alles funzt und läuft. Irgendwann hatte ich mal eine Windows 7 Original-CD bekommen, um diese nach Belieben zu testen.

Was schon mal nicht geht:
Windows 7 über Vista zu installieren. Das wäre ein Upgrade, das alle Programme und Daten überleben ließe. Das geht aber nicht, da W7 meckert, es würde nicht in der gleichen Sprachversion vorliegen wie meine Basisinstallation Vista. Das ist nicht die vermeintliche Ländereinstellung, sondern in der Tat hängt es damit zusammen, dass ich eine eche US-Vista CD auf den PC gespielt hatte. Die Windows 7 ist eine deutsche CD. Das mag Windows 7 eben nicht und blockiert ein Upgrade. Bliebe eine komplette Neuinstallation. Hieße, ich müsse meine Daten sichern und die alten Programme nach der Installation von W7 wieder neu aufspielen. Ne, für nen Test zuviel des Guten.

Also eine Parallelinstallation. Auf Partition 1 (C:) Vista wie gehabt, auf Partition 2 (E:) Windows 7. Sollte ohne Weiteres gehen. Pustekuchen, das endet wiederholt im Bluescreen. Die W7 CD rein, PC vom DVD-Laufwerk booten, Sprache auswählen und im Folgemenue Install benutzerdefiniert auf E: laufen lassen (ja nicht über C: sonst wäre Vista flöten). Der Installationsvorgang läuft soweit ziemlich fix und brav an, aber beim Step „schließe Installation ab“ hängt sich der Rechner auf und meldet sich mit einem Bluescreen.

Ein Warmstart mit eingelegter CD führt lediglich erneut in das Setup-Menue, nimmt die abgebrochene Installation nicht etwa erneut auf. Wenn man dann erneut E: auswählen möchte, findet das System keinen einzigen Datenträger. Auch ein erneuter Warmstart führt zu nix, egal ob eine CD im Laufwerk ist oder nicht. Erst wenn man den Rechner kaltstartet erscheint das Bootmenue mit W7 und Vista. Lässt man dann W7 hochfahren, kommt irgendwann die Meldung, dass die Installation nich erfolgreich beendet worden sei und ein Neustart würde das abgebrochene Setup wieder aufnehmen. Ok. Der Rechner wird warmgestartet und … läuft in die gleiche Meldung hinein.

Ein zweiter Neuanlauf inklusive Formatierung der zweiten Partition führt zum gleichen Ergebnis: Bluescreen, keine Wiederaufnahme des Setup möglich.

Tja, dat wars mit dem Test :) Ich vermute, dass es schlichtweg etwas mit den unterschiedlichen Basissprachen zu tun hat: Eine US Installation von Vista und eine deutsche W7 vertragen sich partout nicht. Weder als Upgrade noch als Parallelinstallation.

Please follow and like us: