1. Wikipedia:

Innocence in Danger – Deutsche Sektion e. V. (englisch für Unschuld in Gefahr) ist ein gemeinnütziger Verein, der sich gegen sexuellen Missbrauch von Kindern, insbesondere die Verbreitung von Kinderpornografie durch die Neuen Medien positioniert und Lobbyarbeit für Internetsperren betreibt

2. Präsidentin: Stephanie von und zu Guttenberg (verhelicht mit dem amtierenden Verteidigungsminister Deutschlands, dem Hoffnungsträger der erodierenden CSU-Wählerschaft und von der BILD aufgebauschten Kanzlerfigur in spe)

3. Berlin Online berichtet über den Verein: Undurchsichtige Finanzen, dubiose Methoden

4. Reaktion des Vereins: „Innocence in Danger“ will gegen DuMont-Verlag klagen

5. Wirres.net: Felix Schwenzel analysiert den bisherigen Reaktionsverlauf kleinbuchstablich in „geheimes budget in danger

6. Telepolis: In „Innocence in Danger und deren ungewohntes Schweigen“ geht man auf mögliche Hintergründe und Interessenszusammenhänge ein

7. Tagesspiegel: Leumund in Gefahr mit einer Reaktion von Frau von und zu Guttenberg

Es ist zu erwarten, dass die Bugwelle anschwillt und sich weitere Presseorgane des Themas annehmen (siehe auch Rivva). Ist doch eine zu schöne Story, dass der Uber-Kanzler in spe in den Sog der sich entwickelnden Geschichte gerät. Von der Seitenlinie macht das Laune, sich den Verlauf anzuschauen.

Please follow and like us: