hin und wieder wird die Frage nach dem Start von Buzzriders gestellt und warum die Seite blank sei. Die Antwort:

– ich bin am Konzeptionieren. Klar ist, dass es Ressorts geben wird, die thematisch unabhängig voneinander sind. Und sich stets um das Thema „Buzz“ drehen werden. Klar ist auch, dass ich wohl zuerst mit dem IT-Sektor starten werde, da ich das partiell selbst erledigen kann. Allerdings gehört dazu nicht nur die Wahl des Themensektors, sondern auch der Ausgestaltung (Frequenz, Aktualität, Tiefe, Primär- und Sekundärquellen, etcpp). Und natürlich gehört im zweiten Schritt die Entscheidung dazu, wie weit man den anderen Ressorts eine Eigenständigkeit erlaubt, auch als Profit Center mit eigenen Entscheidungsbefugnissen zu agieren. Und, last but not least, wird es neben der Wahl eines „Chef Editing Officers“ um die Identifizierung der Einnahmemöglichkeiten gehen, die sich daraus ergeben. Werbung ist lediglich eine Option. Service ein größerer Faktor. Soweit zur Vorbereitung des Starts.

– wie lange es noch dauert? Schwer zu sagen. Eigentlich plane ich noch 2 Wochen ein. Da ich schlanke Starts großen Umsetzungsplänen vorziehe. Nur, mein Sohn verlangt aktuell einen guten Teil meiner Energien, worauf ich nicht näher eingehen möchte. Das Rest an Energie und Zeit wird in Buzzriders münden, wieviel eben noch da ist.

Ach ja, noch eins, was mir nicht unwichtig erscheint: Was ist das Fundament eines Projekts wie buzzriders? Nur Geld verdienen? Darauf baut man keine Häuser, die gefestigt sind. Erkläre ich bei Gelegenheit.

Please follow and like us: