gestern war ich einer Einladung von VW gefolgt, um mir in Berlin den neuen VW Beetle anzuschauen. Interessantes Detail am Rande: Der Beetle wurde taggleich in Shanghai, Berlin und New York vorgestellt. Was verdeutlicht, wo die wichtigen Märkte für VW liegen. USA, China und eventuell diesmal auch Deutschland, denn die alten Beetle liefen gar nicht gut hierzulande.

Und? Der quasi Nachfolger vom Käfer wurde gegenüber den Beetle-Vorgängermodellen etwas männlicher gestaltet und kommt nicht mehr ganz so knutschkugelig daher. Mir gefielen die alten Beetle nämlich null. Was aber auch an der Länge und Breite liegt, man hat dem neuen Beetle 15 cm mehr an Karosserie-Länge verpasst und ihn um 8 cm verbreitert. In den Kofferraum passen nun auch zwei Bierkästen mehr hinein. Auf alle Fälle wird der neue Beetle im Straßenverkehr auffallen, das Design polarisiert nach wie vor. Entweder wird man es mögen oder das Gegenteil davon. Bei den Motoren wird man zwischen 100 bis 200 PS wählen können. Das Interieur wurde komplett umgekrempelt, es sieht endlich modern aus, nicht mehr so eklig-karg, hohlraumartig und Blumen-kitschig. Der Einsteigerpreis wird laut Zeitungsberichten wohl ab 17.000/18.000 Euro liegen. Ob VW mit diesem Beetle mehr Erfolg denn mit den vorherigen Versagermodellen haben wird? Der in Deutschland ein Rohrkrepierer war. Ich nehme es an, denn der neue Beetle kommt wesentlich griffiger rüber, vor allen Dingen, wenn es VW gelingt, das ganze Paket mit modernen E-/Hybrid-Antrieben auf den Markt zu bringen. Warum das VW nicht gleich zum Start macht, ist mir ein Rästel. E und Beetle würden wunderbar zusammen passen.

Anbei einige Pics aus dem VW Pressebereich:
vw beetle seite VW Beetle 2 Vorn VW Beetle Hinten VW Beetle Innen
Wie man sieht, kann man nun das Heck von der Front unterscheiden, somit weiß man, in welcher Richtung sich der Wagen bewegt. Was beim alten Beetle nicht so einfach war:)

Soweit dazu. Was noch auffällt? VW hat Blogger eingeladen. Wenige, aber immerhin. Für diesen Automobilkonzern scheinen neue Zeiten angebrochen zu sein, denn meines Wissens ist mir nicht geläufig, dass VW zu einer Modelleinführung Blogger eingeladen hätte. Schauen wir mal, was sich draus entwickelt.


Stichworte: ,

Zugriffe auf Artikel: · read: 7528 · today: 3
(Startseiten- und RSS-Zugriffe werden nicht gezählt)

Markieren für die persönliche Google Suche:


Auf Facebook mitteilen: